EcoDiary

08.02.2010

Der stellvertretende Deutsche Botschafter freute sich sehr ein deutsches Auto samt deutschen Team in Kolumbiens Hauptstadt zu sehen. Bei Kuehne+Nagel besprachen wir noch einmal die Seefracht des Caddys nach Panama. Anschließend ging es zum Volkswagenhändler, wo wir unser Projekt den lokalen Medien und den Sponsorenvertretern vorstellten. Bogotá verabschiedete sich von uns mit dem allabendlichen Rushhour-Verkehr. 

EcoFuel Transamericana: EcoDiary - 08.02.2010