EcoDiary

22.01.2010

Das Straßenschild zeigte uns, dass wir auf den nächsten 740km Richtung Bolivien mit wenig Zivilisation zu rechnen haben. Ausser ein paar Buschfeuern sahen wir nur ein paar Bauernhöfe, die von fliegenden Händlern beliefert werden. So ziemlich in der Mitte des Chaco fuhren wir plötzlich an deutschen Ortsschildern vorbei. Wir waren in Lomo Plata, wo zirka 9000 deutschsprachige Mennoniten leben. Das Ortsbild ist geprägt von blonden Menschen und vielen Indianern. Abends wurden wir noch von einer Mennoniten Familie zum Essen eingeladen. 

EcoFuel Transamericana: EcoDiary - 22.01.2010